Next Generation Battle – Interview mit „Phil“

13. August 2013 / By

Hallihallo! Bis jetzt haben wir schon 2 Judges für das Next Generation Battle interviewt. Nun ist auch mal der DJ an der Reihe und dazu sagen wir nur: Hey DJ, spin that s***!

Steckbrief

Name: Philipp Anders

Künstlername: Phil

Geburtstag: 01.09.1988

Tanzt seit: 3 ½ Jahren

Favourite Dancestyle: Popping, Hip Hop

Vorlieben: Musik machen, lesen

Er mag nicht: Paprika, große Hunde

Lieblingsessen: Döner

Marie: Hey Phil! Na alles klar bei dir?

Phil: Alles super! Danke!

Marie: Bereit für ein paar neugierige Fragen?

Phil: Na klar, gern!

Marie: Ganz kurz für unsere Leser: Du bist zwar DJ, aber gleichzeitig auch begeisterter Tänzer. Wie bist du dazu gekommen?

Phil: Das stimmt. Ich mache gern Musik und habe auch das Tanzen für mich entdeckt. Das kam so: Ich habe damals den Sänger T-Pain in einem Musik Video gesehen. Klingt an und für sich ziemlich normal. Das Coole war aber, dass er selbst in dem Video tanzte und das sogar richtig gut. Danach habe ich sofort das Making Of von ihm gesehen und seinen Freestyle bewundert. Dort habe ich dann auch das erste Mal vom Popping gehört und mir gleich einige Videos zum Popping angeschaut. Danach packte mich das Popping-Fieber und ich beschloss ein wirklich guter Popper werden zu wollen. Darüber habe ich dann zum Beispiel auch Goldi kennengelernt.

Marie: Das ist ja interessant. Goldi ist ja auch als Judge beim Next Generation Battle dabei. Über ihn haben wir auch schon viele spannende Dinge erfahren. Aber weiter zu dir: Hast du in den über 3 Jahren Tanzerfahrung schon ein paar Erfolge erlangen können?

Phil: Joa, ich bin bei den Funkin Stylez in der Preselection unter die Ersten 8 beim Popping gekommen. Ich kam in die Battles und konnte gegen einen meiner Vorbilder tanzen. Ich habe natürlich verloren, aber es war eine tolle Erfahrung! Dann war ich noch bei den Style Wild Battles in der Distillery, dieses Jahr. Dort habe ich im 2 vs 2 Battle mit Danny zusammen den 1. Platz gemacht.

Marie: Battles scheinen dich wirklich zu begeistern, aber was begeistert dich am Tanzen?

Phil: Richtig, ich finde Freestyle Battles am besten, weil spontane Bewegungen aus dem Moment heraus entstehen. Und erst dann zeigt sich, wie gut der Tänzer wirklich tanzen kann. Außerdem fasziniert mich die Verbindung mit der Musik, vor allem wenn man zum 1. Mal zur Musik tanzt und den Beat trifft. Da entstehen einfach einmalige Momente. Ja und warum ich gerne tanze? Besonders das Popping begeistert mich, weil man die Technik nicht so leicht nachmachen kann. Die Menschen stehen meistens da und fragen sich, wie diese Bewegungen überhaupt möglich sein können. Klar ist Popping nicht einfach, aber man kann es lernen. Es ist ein harter Weg, aber wenn man die Technik versteht, dann kann man auch Popping.

Bild Taenzer DJ Phil 1

Marie: Und neben Popping und Musik machen…Was machst du eigentlich?

Phil: Ja, das interessiert euch. 🙂

Marie: So ein bisschen… 🙂

Phil: Ich bin erst vor ca. 3 Jahren nach Leipzig gekommen. Ich habe dann ein sogenanntes Volontariat beim Radio gemacht, also bei NRJ Sachsen. Ja und jetzt studiere ich Medieninformatik.

Marie: Also bleibst du deiner Musik treu! Und damit kommen wir zum Next Generation Battle. Was hältst du von der ganzen Sache?

Phil: Das ist eine super Sache, Punkt! Ich finde es unheimlich wichtig und sinnvoll Freestyler zu fördern. Nur durch Battles kann man den Freestyle lernen und entwickeln. Das Next Generation Battle ist eine Chance für junge Menschen unter Gleichaltrigen genau das zu lernen. Je öfter man an einem Battle teilnimmt, desto mehr Sicherheit und Gemeinschaftsgefühl bekommt man. Deshalb für die Zukunft: Macht öfter und regelmäßig solche tollen Aktionen!

Marie: Wir werden uns bemühen! Zum Schluss nochmal ganz ehrlich: Warum denkst du, traut man dir die Aufgabe des DJs zu?

Phil: Ohne eingebildet zu klingen: Ich bin selbst Tänzer und kann daher gut einschätzen, welche Musik tanzbar ist und welche nicht. Das macht einen großen Unterschied unter den DJs. Wer kein Tänzer ist, achtet eher auf den Geschmack und was cool ist, aber tanzen kann man dazu meistens nur schlecht. Ich persönlich nehme Musik, die unter den Tänzern allgemein bekannt ist. Ich gehe auf den Beat ein und lege vielseitige Musik auf. Ich hoffe auch beim Next Generation Battle die meisten zufrieden stellen zu können.

Marie: Nach deiner Leidenschaft zur Musik zu urteilen, sind wir uns sicher, viele spektakuläre Beats von dir zu hören! Vielen Dank und wir sehen uns hinter dem Mischpult!

Ähnliche Beiträge

0 Comments


Möchtest du deine Gedanken teilen?

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar