Tanzen Lernen mit Danceecho

14. April 2013 / By

Du liebst es zu tanzen? Deinen Körper im Einklang der Musik zu bewegen? Du willst deinen Tanzstil verbessern und dich weiterentwickeln? Dann bist du auf danceecho.de genau richtig! Mithilfe von interaktiven Videos kannst du eine Vielzahl von Tanzschritten lernen – von Basiswissen über professionelle Moves bis hin zu ausgefallenen Choreos.

Ob Hip Hop, New Style oder andere populäre Tanzarten, wie den C-Walk – bei uns kannst du Altes mit Neuem kombinieren und damit jede Menge erleben.
Qualifizierte Tänzer & Tanzlehrer zeigen dir wie es geht! Also, nur Mut: Tauche ein in die aufregende Tanzwelt von Danceecho!

Was ist neu?

Sicherlich denkst du dir: Was unterscheidet danceecho von anderen Online-Tanzseiten oder Youtube-Tutorials? Ganz einfach: Danceecho vermittelt dir mehr als nur irgendwelche Standardschritte und Choreos. Du sollst mit unserer Hilfe deinen eigenen Tanzstil finden und weiterentwickeln. Dabei wird nicht nur Anfängern geholfen, sondern auch Fortgeschrittenen. Wir möchten es dir genau zeigen – auf eine unterhaltsame Weise! Neben unseren kostenlosen Tutorials gibt es auch einen Mitgliederbereich, in dem wir dir hochwertiges Wissen vermitteln. Auch wir stehen dir dort gern Rede und Antwort: Schicke uns einfach ein Tanzvideo zur Bewertung!

Jeder kann tanzen – Wie sieht’s mit dir aus?

Natürlich kann jeder tanzen, der eine weniger gut und der andere nahezu perfekt, aber was heißt schon tanzen? Wir haben euch da mal 3 grundlegende Tipps zusammengestellt:

1. Jeder Tänzer sollte über das Tanzen wissen, dass die einzelnen Tanzkombinationen oft in 8-Takt-Schritten gezählt werden. Damit lässt es sich einfacher lernen. Später, wirst du von ganz allein deinem eigenen Takt folgen.

Der 2. danceecho-Tipp lautet: Hör genau hin!
Beim Tanzen ist es wichtig sich nicht auf das bloße Auge zu verlassen. Die Tanzlehrer haben neben dem Ausführen der Schritte auch die Funktion des Verstehens. Das heißt konkret: Du musst Sinn und Praxis zu einem Ganzen zusammenfügen. Dafür legen sich unsere Tanzlehrer mächtig ins Zeug! Kein belangloses Gerede oder übertriebenes Fachgesimpel. Die Theorie ist präzise und auf die Ausführungen abgestimmt.

Aber auch das bringt dir alles nichts, wenn du kein Gefühl in deine Bewegungen einbringst und das ist der 3. und entscheidendste Hinweis! Hier mal kurz das Bein heben, dort eine Drehung machen, in die Hocke gehen und dann die Hüften leicht kreisen lassen – gääähhhnnn, wie langweilig! Ich glaube, wir müssen nicht weiter darüber diskutieren, dass Emotionen zum Tanzen einfach dazu gehören. Wenn du also nicht wie ein gefühlloser Zombie durch die Gegend steppen willst, dann lies jetzt unbedingt weiter!

„Einmal Gefühl zum Mitnehmen, bitte!“

Emotionen sind unntrennbar mit unserem Körper bzw. unserem Wesen. Wir bewerten Situationen, Menschen und die Umgebung mithilfe von Gefühlen. Auch wenn wir tanzen, zeigen wir Emotionen, ob durch explosive Bewegungen, sinnliche Gesten oder einfaches Hin-und-Her-Schwingen. Deshalb ist beim Tanzen besonders wichtig – ja sogar notwendig – Gefühl in deine Bewegungen einfließen zu lassen.

Aber keine Angst, hier geht es nicht um Gefühlsduselei. Emotionen können, wie du sicherlich weißt ganz unterschiedlich sein, z.B. sanft vs. aggressiv, ruhig vs. hektisch, usw. Je nachdem wirken sich diese Gefühle auf deine Gesten beim Tanzen aus: weich vs. hart, schnell vs. langsam, fließend vs. abgehackt. Wir könnten die Liste jetzt noch beliebig weiterführen, aber es ist wohl am besten, wenn wir einfach loslegen!

Und so funktioniert’s:

– www.danceecho.de aufrufen (oder Freund google nach unserer Adresse fragen 🙂 ),
– Tanzkurs + passendes Tutorial wählen,
– deinen Stil verbessern und weiterentwickeln,
– zusätzlich im Blog spannende Artikel lesen,
– und einfach das machen, was du am liebsten machst: tanzen!

Ähnliche Beiträge

0 Comments


Möchtest du deine Gedanken teilen?

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar