Tiff

aq_block_1

"Tanz mein Kind, tanz bis die Welt taumelt." Bereits als Kind habe ich mir einfache Choreos ausgedacht und diese gerne zu Familienfeiern vorgeführt. Meine erste Bühnenerfahrung in Leipzig sammelte ich mit dem Kreativzentrum Grünau. Mit 13 Jahren eröffnete sich mir die vielfältige Welt des Tanzes: Jazzdance, Showdance, experimenteller Tanz, Contemporary und Ausdruckstanz forderten mich heraus. In den 10 Jahren im "Krea" konnte ich meine ersten eigenen Kurse leiten und mich so auch im Streetdance ausprobieren. Mein persönliches Abschlusshighlight waren zwei kleine Tourneen auf Usedom mit einem vertanzten Programm zur Musik von Lindsey Stirling.

Parallel dazu zog mich mein Studium nach Berlin. Dort konnte ich mich in einem Cheerdance Team weiterentwickeln: Sprünge, Drehungen und viele neue Formationen sowie meine erste Europameisterschaft erwarteten mich. Zurück in meiner Herzensstadt Leipzig begeisterte mich Isi in ihren Kursen von „Watch mi step“ mit Dancehall, einem jamaikanischen Streetdance.

Für mich erreicht Streetdance den größten sozialen Tiefgang und ist einer der offensten Tanzstile. Daher tanze ich heute gemeinsam mit den TänzerINNEn der Street Diamonds, unterrichte stolz meine eigene Gruppe im Verein und bin Teil der Danceecho Community.

aq_block_6

Interessante Fragen an Tiff:

Was bedeutet Tanz für dich?

„Ich finde, Tanzen ist eine Kunst, die auf ganz spezielle Art und Weise verzaubert. Es ist so schön diese Kunst zum Ausdruck zu bringen.“

Was war einer der bewegendsten Momente beim Tanzen?

„Eines meiner emotionalsten Erlebnisse war ein Auftritt, zu dem wir eine dramatische Ausdruckschoreografie präsentierten und meine Tränen in den Augen auf einen Zuschauer überschwappten. Mich beeindruckte, dass Tänzer die Zuschauer so stark bewegen können."

Was beziehst du aus deinem Training mit dem TänzerINNEN?

„Mir ist es das Wichtigste, dass das Tanzen für die Kinder oder Jugendlichen ein Ventil bietet. Das soziale Umfeld soll die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren, auszutauschen und über sich hinaus zu wachsen. Als Trainer ist man sehr stolz zu sehen, dass die Mitglieder Spaß am gemeinsamen Tanzen haben und Freundschaften knüpfen!"