Tutting – Lass deine Finger tanzen

17. Juni 2013 / By


Sicherlich haben einige von euch schon vom Tutting gehört. Ist doch so ein Funk-Stil aus der Tanzszene, oder?
Damit liegt ihr schonmal richtig, wie sieht’s aber mit der Geschichte aus? Wo kommt diese Form des Tanzes her?
Wie sieht dieser Stil aus und warum heißt er eigentlich Tutting?

Back to the Roots – Tanzen wie die Ägypter

Der Name Tutting leitet sich ganz einfach vom berühmten Pharao Tutanchamun ab. Ob er selbst ein Vorbild für den Tutting-Style ist, kann man nicht genau sagen. Dafür weiß man mit Sicherheit, dass die Bewegungen der Arme denen der Ägypter sehr ähneln.
Denkt nur mal an die Höhlenmalerei der damaligen Zeit. Wie werden die Ägypter dargestellt bzw. wie haben sie sich selbst gemalt? Falls ihr es nicht mehr vor Augen habt, dann wäre das jetzt die ideale Gelegenheit, mal wieder ins Museum zu gehen :).

Was macht man beim Tutting?

Als Erstes solltet ihr wissen, dass Tutting weniger mit den Beinen zu tun hat, so wie ihr es sonst kennt. Klar, im Dimensionstraining hat Sascha euch erklärt: die Arme gehören zu den Beinen dazu! Diesen Punkt dürft ihr auch auf gar keinen Fall vergessen. Heute geht es aber außnahmsweise mal nur um die Arme.
Tutting ist nämlich eine Armtechnik und das müsst ihr dabei beachten:

1) Ihr solltet euren Körper gut kennen, denn ihr braucht viel Präzesion und Konzentration.
2) Die Spannung im Oberkörper ist das A und O.
3) Größtenteils bildet ihr mit euren Armen rechte Winkel und abstrakte Formen. Also beispielsweise einfach mal den Arm ausstrecken und im 90° Winkel knicken.
4) Sogenannte „Boxes“ könnt ihr mit dieser Technik ganz einfach bilden.
5) Die „Boxes“ könnt ihr dann zusätzlich in unterschiedliche Ebenen verschieben.

Das ist euch jetzt zu anstrengend? Denis zeigt es euch im Tutorial 1 unserer Tutting-Reihe.
Dort könnt ihr mit eigenen Augen sehen, was wir in der Theorie meinen.

Die Kunst beim Tutting ist es jedoch, die Winkel der Arme mit dem Beat der Musik zu wechseln. Wir persönlich finden, dass es viel anschaulicher ist, euch diesen besonderen Stil in Video-Form zu präsentieren. Also bei der Tutting Tutorial-Reihe reinschauen, Level wählen und dann Körperspannung, bitte!

Ähnliche Beiträge

0 Comments


Möchtest du deine Gedanken teilen?

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar